Angebote zu "Conrad" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Conrad Stein Verlag - Lahn-Camino und Rhein-Cam...
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Pilgern auf dem Lahn- und Rhein-Camino - Weitere Top-Angebote von Conrad Stein Verlag im Online-Shop von Bergfreunde.de bestellen!

Anbieter: Bergfreunde
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Scholz, Wolfgang: Lahn-Camino und Rhein-Camino
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 04/2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Lahn-Camino und Rhein-Camino, Auflage: 1. Auflage von 2019 // 1. Auflage, Autor: Scholz, Wolfgang, Verlag: Stein, Conrad Verlag // Stein, Conrad, Verlag GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Deutschland // Reiseführer // Kunstreiseführer // Wanderführer // Rhein // Rheinland-Pfalz // TRAVEL // Europe // Germany // Rhein und Nebenflüsse // Walking // Wandern // Trekking // Reiseführer: Abenteuerurlaub // Reiseführer: Aktiv-Urlaub // Reiseführer: Routen & Wege, Rubrik: Reiseführer Sport // Deutschland, Seiten: 160, Abbildungen: 9 Karten, Reihe: Der Weg ist das Ziel (Nr. 445), Gewicht: 156 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Scholz Lahn-Camino u Rhein-Camino - Der Weg ist...
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 25.02.2019, Einband: Paperback, Titelzusatz: Der Weg ist das Ziel 445, Auflage: 1/2019, Autor: Scholz, Wolfgang, Verlag: Stein, Conrad Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Kaub // Lahn // Outdoor // Pilgern in Deutschland // Rhein // Wetzlar, Produktform: Kartoniert, Umfang: 160 S., 38 Illustr., 36 Karten, Seiten: 160, Format: 0.8 x 16.3 x 11.6 cm, Gewicht: 157 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Neunundneunzig Mal Gießen & Gießener Land
15,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Gießen, die Universitätsstadt mit Tradition, ist auch das geschäftige Zentrum Mittelhessens. Gießen, eine Stadt mit lauschigen Plätzen wie dem Botanischen Garten, ist andererseits mit skurrilen Bausünden wie dem Elefantenklo geschmückt. Gießen, der kulturelle Mittelpunkt der Region mit einem Stadttheater, das abseits der großen Theaterzentren ungewöhnlich engagierte Theaterarbeit leistet, wo das Mathematikum Mathematik mit allen Sinnen erlebbar macht, wo das Leben nachMitternacht aber in einem Kiosk tobt.Das Gießener Land ist eine kulturgeschichtlich reiche Region. Zahlreiche Burgen thronen auf Basaltkegeln oder liegen idyllisch am Ufer der Lahn wie die Badenburg, wo sich einst die Protagonisten des Vormärz trafen. Pittoreske Städtchen wie Laubach, Lich, Grünberg und Hungen oder das industriell geprägte Lollar haben jeweils ihrenganz eigenen Charme und Sehenswürdigkeiten. Drumherum lädt die herrliche Natur zu Entdeckungen ein.Es sind aber auch und vor allem die Menschen, die ihre (Wahl) Heimat prägen. Egal, ob Wilhelm Conrad Röntgen, der auf dem Alten Friedhof in Gießen beigesetzt ist, Justus von Liebig, dessen Originallabor man sich im Museum, das seinen Namen trägt, anschauen kann, Künstler wie Wilhelm Heidwolf Arnold oder Graf Karl-Georg vonSolms-Laubach, der als Robin Hood unserer Tage, in einem seiner Wälder ein "Grünes Paradies" errichtete.Ingrid Schick ist in ihrer "alten" Heimat auf Entdeckungstour gegangen und abseits touristischer Pfade gewandert. Sie hat geheimnisvolle, skurrile und außergewöhnliche Orte wie ein Lapidarium, eine Blutegelfarm, einen Barfußpark, den Dschungel, Hobby- und Sammlerwelten ebenso entdeckt wie einige gastronomische Highlights und hatso manchen kulturellen Schatz für Sie gehoben.Ingrid Schick ist bekennende Hessin und geht seit mehr als 10 Jahren in ihrer Heimat auf Entdeckungstour. Mit Herzblut schreibt sie Bücher über regionale Spezialitäten, kulinarische Reiseführer, Gastro-Kolumnen und Reportagen.

Anbieter: buecher
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Neunundneunzig Mal Gießen & Gießener Land
14,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Gießen, die Universitätsstadt mit Tradition, ist auch das geschäftige Zentrum Mittelhessens. Gießen, eine Stadt mit lauschigen Plätzen wie dem Botanischen Garten, ist andererseits mit skurrilen Bausünden wie dem Elefantenklo geschmückt. Gießen, der kulturelle Mittelpunkt der Region mit einem Stadttheater, das abseits der großen Theaterzentren ungewöhnlich engagierte Theaterarbeit leistet, wo das Mathematikum Mathematik mit allen Sinnen erlebbar macht, wo das Leben nachMitternacht aber in einem Kiosk tobt.Das Gießener Land ist eine kulturgeschichtlich reiche Region. Zahlreiche Burgen thronen auf Basaltkegeln oder liegen idyllisch am Ufer der Lahn wie die Badenburg, wo sich einst die Protagonisten des Vormärz trafen. Pittoreske Städtchen wie Laubach, Lich, Grünberg und Hungen oder das industriell geprägte Lollar haben jeweils ihrenganz eigenen Charme und Sehenswürdigkeiten. Drumherum lädt die herrliche Natur zu Entdeckungen ein.Es sind aber auch und vor allem die Menschen, die ihre (Wahl) Heimat prägen. Egal, ob Wilhelm Conrad Röntgen, der auf dem Alten Friedhof in Gießen beigesetzt ist, Justus von Liebig, dessen Originallabor man sich im Museum, das seinen Namen trägt, anschauen kann, Künstler wie Wilhelm Heidwolf Arnold oder Graf Karl-Georg vonSolms-Laubach, der als Robin Hood unserer Tage, in einem seiner Wälder ein "Grünes Paradies" errichtete.Ingrid Schick ist in ihrer "alten" Heimat auf Entdeckungstour gegangen und abseits touristischer Pfade gewandert. Sie hat geheimnisvolle, skurrile und außergewöhnliche Orte wie ein Lapidarium, eine Blutegelfarm, einen Barfußpark, den Dschungel, Hobby- und Sammlerwelten ebenso entdeckt wie einige gastronomische Highlights und hatso manchen kulturellen Schatz für Sie gehoben.Ingrid Schick ist bekennende Hessin und geht seit mehr als 10 Jahren in ihrer Heimat auf Entdeckungstour. Mit Herzblut schreibt sie Bücher über regionale Spezialitäten, kulinarische Reiseführer, Gastro-Kolumnen und Reportagen.

Anbieter: buecher
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Neunundneunzig Mal Gießen & Gießener Land
14,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Gießen, die Universitätsstadt mit Tradition, ist auch das geschäftige Zentrum Mittelhessens. Gießen, eine Stadt mit lauschigen Plätzen wie dem Botanischen Garten, ist andererseits mit skurrilen Bausünden wie dem Elefantenklo geschmückt. Gießen, der kulturelle Mittelpunkt der Region mit einem Stadttheater, das abseits der großen Theaterzentren ungewöhnlich engagierte Theaterarbeit leistet, wo das Mathematikum Mathematik mit allen Sinnen erlebbar macht, wo das Leben nachMitternacht aber in einem Kiosk tobt.Das Gießener Land ist eine kulturgeschichtlich reiche Region. Zahlreiche Burgen thronen auf Basaltkegeln oder liegen idyllisch am Ufer der Lahn wie die Badenburg, wo sich einst die Protagonisten des Vormärz trafen. Pittoreske Städtchen wie Laubach, Lich, Grünberg und Hungen oder das industriell geprägte Lollar haben jeweils ihrenganz eigenen Charme und Sehenswürdigkeiten. Drumherum lädt die herrliche Natur zu Entdeckungen ein.Es sind aber auch und vor allem die Menschen, die ihre (Wahl) Heimat prägen. Egal, ob Wilhelm Conrad Röntgen, der auf dem Alten Friedhof in Gießen beigesetzt ist, Justus von Liebig, dessen Originallabor man sich im Museum, das seinen Namen trägt, anschauen kann, Künstler wie Wilhelm Heidwolf Arnold oder Graf Karl-Georg vonSolms-Laubach, der als Robin Hood unserer Tage, in einem seiner Wälder ein "Grünes Paradies" errichtete.Ingrid Schick ist in ihrer "alten" Heimat auf Entdeckungstour gegangen und abseits touristischer Pfade gewandert. Sie hat geheimnisvolle, skurrile und außergewöhnliche Orte wie ein Lapidarium, eine Blutegelfarm, einen Barfußpark, den Dschungel, Hobby- und Sammlerwelten ebenso entdeckt wie einige gastronomische Highlights und hatso manchen kulturellen Schatz für Sie gehoben.Ingrid Schick ist bekennende Hessin und geht seit mehr als 10 Jahren in ihrer Heimat auf Entdeckungstour. Mit Herzblut schreibt sie Bücher über regionale Spezialitäten, kulinarische Reiseführer, Gastro-Kolumnen und Reportagen.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Neunundneunzig Mal Gießen & Gießener Land
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Giessen, die Universitätsstadt mit Tradition, ist auch das geschäftige Zentrum Mittelhessens. Giessen, eine Stadt mit lauschigen Plätzen wie dem Botanischen Garten, ist andererseits mit skurrilen Bausünden wie dem Elefantenklo geschmückt. Giessen, der kulturelle Mittelpunkt der Region mit einem Stadttheater, das abseits der grossen Theaterzentren ungewöhnlich engagierte Theaterarbeit leistet, wo das Mathematikum Mathematik mit allen Sinnen erlebbar macht, wo das Leben nach Mitternacht aber in einem Kiosk tobt. Das Giessener Land ist eine kulturgeschichtlich reiche Region. Zahlreiche Burgen thronen auf Basaltkegeln oder liegen idyllisch am Ufer der Lahn wie die Badenburg, wo sich einst die Protagonisten des Vormärz trafen. Pittoreske Städtchen wie Laubach, Lich, Grünberg und Hungen oder das industriell geprägte Lollar haben jeweils ihren ganz eigenen Charme und Sehenswürdigkeiten. Drumherum lädt die herrliche Natur zu Entdeckungen ein. Es sind aber auch und vor allem die Menschen, die ihre (Wahl) Heimat prägen. Egal, ob Wilhelm Conrad Röntgen, der auf dem Alten Friedhof in Giessen beigesetzt ist, Justus von Liebig, dessen Originallabor man sich im Museum, das seinen Namen trägt, anschauen kann, Künstler wie Wilhelm Heidwolf Arnold oder Graf Karl-Georg von Solms-Laubach, der als Robin Hood unserer Tage, in einem seiner Wälder ein „Grünes Paradies“ errichtete. Ingrid Schick ist in ihrer „alten“ Heimat auf Entdeckungstour gegangen und abseits touristischer Pfade gewandert. Sie hat geheimnisvolle, skurrile und aussergewöhnliche Orte wie ein Lapidarium, eine Blutegelfarm, einen Barfusspark, den Dschungel, Hobby- und Sammlerwelten ebenso entdeckt wie einige gastronomische Highlights und hat so manchen kulturellen Schatz für Sie gehoben. Ingrid Schick ist bekennende Hessin und geht seit mehr als 10 Jahren in ihrer Heimat auf Entdeckungstour. Mit Herzblut schreibt sie Bücher über regionale Spezialitäten, kulinarische Reiseführer, Gastro-Kolumnen und Reportagen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Neunundneunzig Mal Gießen & Gießener Land
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Giessen, die Universitätsstadt mit Tradition, ist auch das geschäftige Zentrum Mittelhessens. Giessen, eine Stadt mit lauschigen Plätzen wie dem Botanischen Garten, ist andererseits mit skurrilen Bausünden wie dem Elefantenklo geschmückt. Giessen, der kulturelle Mittelpunkt der Region mit einem Stadttheater, das abseits der grossen Theaterzentren ungewöhnlich engagierte Theaterarbeit leistet, wo das Mathematikum Mathematik mit allen Sinnen erlebbar macht, wo das Leben nach Mitternacht aber in einem Kiosk tobt. Das Giessener Land ist eine kulturgeschichtlich reiche Region. Zahlreiche Burgen thronen auf Basaltkegeln oder liegen idyllisch am Ufer der Lahn wie die Badenburg, wo sich einst die Protagonisten des Vormärz trafen. Pittoreske Städtchen wie Laubach, Lich, Grünberg und Hungen oder das industriell geprägte Lollar haben jeweils ihren ganz eigenen Charme und Sehenswürdigkeiten. Drumherum lädt die herrliche Natur zu Entdeckungen ein. Es sind aber auch und vor allem die Menschen, die ihre (Wahl) Heimat prägen. Egal, ob Wilhelm Conrad Röntgen, der auf dem Alten Friedhof in Giessen beigesetzt ist, Justus von Liebig, dessen Originallabor man sich im Museum, das seinen Namen trägt, anschauen kann, Künstler wie Wilhelm Heidwolf Arnold oder Graf Karl-Georg von Solms-Laubach, der als Robin Hood unserer Tage, in einem seiner Wälder ein „Grünes Paradies“ errichtete. Ingrid Schick ist in ihrer „alten“ Heimat auf Entdeckungstour gegangen und abseits touristischer Pfade gewandert. Sie hat geheimnisvolle, skurrile und aussergewöhnliche Orte wie ein Lapidarium, eine Blutegelfarm, einen Barfusspark, den Dschungel, Hobby- und Sammlerwelten ebenso entdeckt wie einige gastronomische Highlights und hat so manchen kulturellen Schatz für Sie gehoben. Ingrid Schick ist bekennende Hessin und geht seit mehr als 10 Jahren in ihrer Heimat auf Entdeckungstour. Mit Herzblut schreibt sie Bücher über regionale Spezialitäten, kulinarische Reiseführer, Gastro-Kolumnen und Reportagen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Neunundneunzig Mal Gießen & Gießener Land
15,30 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Gießen, die Universitätsstadt mit Tradition, ist auch das geschäftige Zentrum Mittelhessens. Gießen, eine Stadt mit lauschigen Plätzen wie dem Botanischen Garten, ist andererseits mit skurrilen Bausünden wie dem Elefantenklo geschmückt. Gießen, der kulturelle Mittelpunkt der Region mit einem Stadttheater, das abseits der großen Theaterzentren ungewöhnlich engagierte Theaterarbeit leistet, wo das Mathematikum Mathematik mit allen Sinnen erlebbar macht, wo das Leben nach Mitternacht aber in einem Kiosk tobt. Das Gießener Land ist eine kulturgeschichtlich reiche Region. Zahlreiche Burgen thronen auf Basaltkegeln oder liegen idyllisch am Ufer der Lahn wie die Badenburg, wo sich einst die Protagonisten des Vormärz trafen. Pittoreske Städtchen wie Laubach, Lich, Grünberg und Hungen oder das industriell geprägte Lollar haben jeweils ihren ganz eigenen Charme und Sehenswürdigkeiten. Drumherum lädt die herrliche Natur zu Entdeckungen ein. Es sind aber auch und vor allem die Menschen, die ihre (Wahl) Heimat prägen. Egal, ob Wilhelm Conrad Röntgen, der auf dem Alten Friedhof in Gießen beigesetzt ist, Justus von Liebig, dessen Originallabor man sich im Museum, das seinen Namen trägt, anschauen kann, Künstler wie Wilhelm Heidwolf Arnold oder Graf Karl-Georg von Solms-Laubach, der als Robin Hood unserer Tage, in einem seiner Wälder ein „Grünes Paradies“ errichtete. Ingrid Schick ist in ihrer „alten“ Heimat auf Entdeckungstour gegangen und abseits touristischer Pfade gewandert. Sie hat geheimnisvolle, skurrile und außergewöhnliche Orte wie ein Lapidarium, eine Blutegelfarm, einen Barfußpark, den Dschungel, Hobby- und Sammlerwelten ebenso entdeckt wie einige gastronomische Highlights und hat so manchen kulturellen Schatz für Sie gehoben. Ingrid Schick ist bekennende Hessin und geht seit mehr als 10 Jahren in ihrer Heimat auf Entdeckungstour. Mit Herzblut schreibt sie Bücher über regionale Spezialitäten, kulinarische Reiseführer, Gastro-Kolumnen und Reportagen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot